Doppelzentrum Wiesloch-Walldorf "gemeinsam gut"

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Version vom 4. Juli 2012, 11:05 Uhr von Niederer (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Kooperation |Themenbereich=EPSA, Kooperation |Staat=Deutschland |Bundesland=Baden-Württemberg |Projektpartner=Wiesloch, Walldorf |Website=www.wiesloch.de |P…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Doppelzentrum Wiesloch-Walldorf "gemeinsam gut"
Sektor
Themenbereich EPSA, Kooperation
Staat Deutschland
Bundesland Baden-Württemberg
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Wiesloch, Walldorf
Kontaktperson(en)
Projektwebsite www.wiesloch.de
Projektstart (Jahr) 2006
Rechts- und Organisationsform
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: Wiesloch.Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: Wiesloch.

Beschreibung

Die Städte Wiesloch und Walldorf arbeiten auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages sowie als Zweckverband "Bahnhof Wiesloch-Walldorf" seit 2000 eng zusammen. Verwaltungen, Gemeinderäte, Organisationen beider Städte und ihre Bürgerinnen und Bürger wollen modellhaft für Baden-Württemberg auf allen Ebenen in gemeinsamen Projekten, aber auch in kontinuierlichen Arbeitsprozessen die interkommunale Zusammenarbeit nachhaltig umsetzen und weiter entwickeln. Dabei wird auf die Einbindung der Bürgerinnen und Bürger besonderer Wert gelegt.

Aktueller Status und Weiterentwicklung des Projekts

In einer Klausurtagung der Räte beider Städte wurden sechs gemeinsame Handlungsfelder erarbeitet und mit Zielen und Maßnahmen versehen:

  • Wirtschaft
  • Öffentliche Dienstleistungen
  • Siedlung, Landschaft und Verkehr
  • Soziale Integration, Vereine und Sport
  • Kultur, Bildung und Tourismus
  • Energie, Umwelt und Landwirtschaft

Einige Projekte aus den 6 Handlungsfeldern sind in Angriff genommen, es stehen für die nächsten Jahre noch zahlreiche Projekte an. Die erarbeiteten Handlungsfelder und Maßnahmen bilden die Grundlage für die weitere interkommunale Zusammenarbeit.

Lessons learned

Es bedarf zu jeder Zeit, vor allem aber zu Beginn, eines hohen Engagements und der Einbindung aller Beteiligten, d.h. Verwaltung, Politik und Bevölkerung. Der Prozess hat zwar top-down begonnen, muss aber rasch in einen bottom-up Prozess übergehen, damit er akzeptiert wird.

Weitere Informationen

Quelle: http://www.epsa-projects.eu/index.php?title=Doppelzentrum_Wiesloch-Walldorf_%22gemeinsam_gut%22#tab=Project_description