KFZ-Zulassung im ZMR

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Version vom 26. Februar 2010, 12:43 Uhr von Philipp pirolt (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Kooperation |Themenbereich=Bürgerorientierung der Verwaltung |Staat=Österreich |Bundesland=ganz Österreich |Projektpartner=BM.I Sektion IV - Support Unit ZMR…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
KFZ-Zulassung im ZMR
Sektor
Themenbereich Bürgerorientierung der Verwaltung
Staat Österreich
Bundesland ganz Österreich
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) BM.I Sektion IV - Support Unit ZMR
Kontaktperson(en) Ingrid Wetzstein, Thomas Marder, Dr. Owald Kessler
Projektwebsite
Projektstart (Jahr) 2003
Rechts- und Organisationsform
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: {{{Koordinaten}}}.Die folgende Koordinate wurde nicht erkannt: {{{Koordinaten}}}.

Beschreibung

Seit 9. Juni 2008 besteht die Möglichkeit, dass bei KFZ-Zulassungen (Neuzulassungen oder Ummeldungen) auf natürliche Personen aus der Applikation des Versicherungsverbandes Österreich automatisch im Zentralen Melderegister (ZMR) eine Abfrage durchgeführt und das Ergebnis in die KFZ-Zulassungsapplikation zurückgeliefert wird.


Aktueller Stand

Das Projekt wurde zu 100 % umgesetzt. Die Dauer der technischen Umsetzung betrug nur wenige Monate.Die Schaffung der gesetzlichen Basis wurde im Jahr 2003 begonnen und Ende 2007 abgeschlossen.

Erzielte Effekte

Mit der erfolgreichen 100 % Umsetzung dieses Projektes wurden beispielhaft alle Ebenen von Beteiligten im Bereich E-Government (der/die BürgerIn, die Wirtschaft, der öffentliche Bereich) eingebunden. Alle Ebenen ziehen durch die Umsetzung ihren Nutzen:

  • Für den Bürger bedeutet dies, dass keine Bestätigung der Meldung im Zuge der KFZZulassung vorzulegen ist. Ein wesentlicher Komfort- als auch Qualitätsgewinn ist die Folge.
  • Für die KFZ-Zulassungsbehörde (die Versicherungen / die Wirtschaft) bedeutet diese Umsetzung einen weiteren Schritt in die Richtung zu inhaltlich gesicherten und korrekten Daten.
  • Für die öffentliche Verwaltung bedeutet dies, dass alle Meldedaten im Zuge von KFZZulassungen aus der eigenen gesicherten Quelle stammen.

Weitere Informationen