Kommunale Allianz "Von der Aurach bis zur Zenn"

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kommunale Allianz "Von der Aurach bis zur Zenn"
Sektor
Themenbereich Verwaltungskooperation, Tourismus, Wirtschaftsförderung
Staat Deutschland
Bundesland Bayern
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Emskirchen, Markt Erlbach, Neuhof a. d. Zenn, Hagenbüchach, Obernzenn, Trautskirchen, Wilhelmsdorf, 1000 Wassergenossenschaften zur Wasserversorgung in Oberösterreich
Kontaktperson(en) Herr Helmut Weiß (Bürgermeister Obernzenn
Projektwebsite http://www.aurachzenn.de
Projektstart (Jahr) 2009
Rechts- und Organisationsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 49° 27' 2.01" N, 10° 28' 0.64" E

Beschreibung

Die Kommunale Allianz „Von der Aurach bis zur Zenn“ wurde am 5.3.2009 auf Initiative des Amtes für ländliche Entwicklung gegründet.

Das Allianzgebiet umfasst die sieben Kommunen Markt Emskirchen, Markt Markt Erlbach, Markt Neuhof a.d. Zenn, Hagenbüchach, Markt Obernzenn, Trautskirchen und Wilhelmsdorf. Die Flächengröße des Untersuchungsgebietes liegt bei ca. 240 km². Im Allianzgebiet leben insgesamt über 20.000 Einwohner in mehr als 100 Ortsteilen.

Aktueller Stand

Im Rahmen der Erarbeitung des integrierten ländlichen Entwicklungskonzeptes fand am 10. Februar 2010 in der Rangauhalle des Marktes Markt Erlbach die Auftaktveranstaltung statt . Die rund 100 Teilnehmer setzten sich aus der Bevölkerung der 7 Allianzgemeinden sowie den Vertretern der einzelnen Kommunen zusammen.Nach der Begrüßung durch Frau Bürgermeisterin Kreß und Bürgermeister Weiß wurden in einem Impulsreferat durch die Fachplaner Herrn Klüpfel vom Büro Schirmer-Architekten & Stadtplaner aus Würzburg und Frau Ziesel vom Büro WGF Landschaft aus Nürnberg die Entwicklungstrends für das Allianzgebiet und erste Ergebnisse der Bestandsaufnahme präsentiert. Im anschließenden Workshop wurde die erste Bürgerb eteiligung durchgeführt. Zusammen mit der Bevölkerung sind hierbei die Stärken, Schwächen und Ziele für das Allianzgebiet zu den Themenschwerpunkten Leben und Wohnen, Arbeit und Verkehr, Kultur, Freizeit und Tourismus sowie Landschaft und Energie in Gruppen erarbeitet worden.

Als Verfahrensbegleitende Information über die Ziele des Integrierten ländlichen Entwick- lungskon zeptes wird für die kommunale Allianz eine eigene Internetseite eingerichtet. Neben der Information und Motivation der Bevölkerung dient die Seite auch der gemeindeübergreifenden Präsentation der Kommunen im Allianzgebiet. Mit dem ILEK - Prozess wächst auch die Hompage.

Neben dem gemeinsamen Namen und der Internetpräsenz soll der Aussenauftritt der Kommunalen Allianz durch ein gemeinsames Logo professionalisiert werden.

Weitere Informationen

Das Integrierte ländliche Entwicklungskonzept, kurz ILEK hat zum Ziel, die kommunale Zusammenarbeit auf verschiedenen Handlungsfeldern auszubauen um vorhandene Potenziale besser auszuschöpfen, zukunftsfähige Netzwerke einzugehen und Synergieeffekte stärker als bisher zu erzielen. Das ILEK ist die Voraussetzung für die Förderung von Projekten im Rahmen der Dorferneuerung und der Flurneuordnung.