Metropolregion Nürnberg

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Version vom 12. Juli 2012, 14:50 Uhr von Niederer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Metropolregion Nürnberg
Sektor
Themenbereich Metropolregion, Wirtschafts- und Standortentwicklung
Staat Deutschland
Bundesland Bayern
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Nürnberg, Bamberg, Bayreuth, Erlangen, Fürth
Kontaktperson(en)
Projektwebsite http://www.metropolregionnuernberg.de/
Projektstart (Jahr) 2005
Rechts- und Organisationsform
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 49° 26' 52.01" N, 11° 4' 5.99" E

Beschreibung

2005 fand die formale Anerkennung des Großraums Nürnberg als Europäische Metropolregion in Deutschland durch die Ministerkonferenz für Raumordnung(MKRO) statt und es waren die grundlegenden Vorbereitungen für eine metropolitane Governance in der Region bereits davor gediehen. Im gleichen JAhr konstituierte sich der Rat der Metropolregion mit dne acht kreisfreien Städten und 12 Landkreisen im sogenannten metropolitanen Kern.Bis Anfang 2007 kamen 9 weitere Lankreise und 4 kreisfreie Städte hinzu.

Ziele

  • Ausbau einer internationalen Marke Metropolregion Nürnberg
  • Ausbau der Gestaltungsmöglichkeiten in Europa
  • Stärkung der metropolitanen Funktionen
  • Optimierung der innerregionalen Kooperation und Stärkung der Verantwortungsgemeinschaft

Besonderheiten

In der Charta der Metropolregion vereinbarten die Aktuer drei Kriterien, nach denen aufgaben und Projekte auszuwählen sind:

  • Internationale/nationale Bedeutung
  • Exzellenz bzw. herausragende Leistung
  • Subsidaritätsprinzip

Gleichzeit besteht Konsens darüber, dass auch Projekte zur Optimierung der innerregionalen Kooperation zum Handlungsfeld der Metropolregion gehören.

Governance

Die Prämissen der Zusammenarbeitsind mit der Charta der Metropolregion von rund 60 Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Kultur 2005 veröffentlicht worden.

Ergebnisse

Die sichtbaren Veränderungen zeigen sich jedoch bereits beim internationalen Regionalmarketing. Hier konnten der Auftritt der Metropolregion Nürnberg intensiviert und die vielfältigen Stärken der Region besser in Szene gesetzt werden. Der Begriff und die Marke Metropolregion Nürnberg werden in der Tat nach innen und nach außen vielfach kommuniziert und gewinnen an Bekanntheit. Gleichzeitig wächst die Identifikation von Politik und Wirtschaft mit der Metropolregion. Sie wird in den Medien der Region als geläufiger geographischer Bezugsraum, aber auch als Marke häufig verwendet.

Weitere Informationen

Quelle: Ludwig, J., Mandel, K., Schwieger, C., Terizakis, G. (Hrsg.) (2009): Metropolregionen in Deutschland. 11 Beispiele für Regional Governance. Nomos, Baden-Baden.