Sommerferienspiel Waldviertler Hochland

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sommerferienspiel Waldviertler Hochland
Sektor 10. SOZIALE SICHERUNG
Themenbereich Kinder/Jugend und Familien
Staat Österreich
Bundesland Niederösterreich
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Regionalmanagement NÖ
Kontaktperson(en) Barbara Ziegler
Projektwebsite
Projektstart (Jahr) 2008
Rechts- und Organisationsform
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 48° 34' 27.75" N, 14° 57' 29.06" E

Der kleinregionale Arbeitskreis Jugend und Familie hat beschlossen, ab dem Sommer 2008 Sommerferienspiele in allen Gemeinden des Waldviertler Hochlandes zu koordinieren. Für die Unterstützung und Abwicklung konnten verschiedene Vereine gewonnen werden.

Ziele des Projekts:

•Abwechslung: Um Kinder und Jugendliche zu unterhalten, müssen Veranstaltungen angeboten werden, die auf die unterschiedlichen Interessen der Kinder eingehen. •Vereine einbinden: Die Organisation der einzelnen Termine obliegt verschiedenen Vereinen. Diese nutzen einerseits die Sommerferienspiele um Werbung für den Verein zu betreiben und andererseits um in Zukunft neue Mitglieder zu gewinnen. •Kooperationsaufbau: Im konkreten Fall wurde auch „Grundvertrauen“ zwischen den Koordinatoren aus den fünf Gemeinden des Waldviertler Hochlandes aufgebaut. Dieses Vertrauen bildet die Basis für weitere, zukünftige Zusammenarbeit. •Interkommunale Zusammenarbeit: Ein Aspekt der Sommerferienspiele ist die Möglichkeit weitere gemeindeübergreifende Aktionen zu setzen, da diese bestätigen, dass interkommunale Veranstaltungen unter bestimmten Voraussetzungen organisierbar sind. •Eigenwerbung: Letztendlich dienen die Sommerferienspiele auch als Werbung für das Waldviertler Hochland. Im Jahr 2009 wurden auch erstmals T-Shirts für die teilnehmenden Kinder produziert und verteilt, um den Werbeeffekt noch zu verstärken.