W3

Aus Plattform Verwaltungskooperation
Wechseln zu: Navigation, Suche
W3
Sektor
Themenbereich Regionale Entwicklung
Staat Österreich/Tschechische Republik
Bundesland Niederösterreich, Moravia
Bezirk/Kreis
Projektpartner (Institutionen) Hollabrunn, Retz, Znojmo
Kontaktperson(en) Daniel Wöhrer
Projektwebsite http://www.regionw3.eu
Projektstart (Jahr) 2010
Rechts- und Organisationsform Verein Interkom
Preise und Auszeichnungen

Die Karte wird geladen …
Koordinaten: 48° 45' 27.08" N, 15° 57' 1.85" E

Beschreibung

Mit dem Ausbau der B303 zur S3 entsteht in der Projektregion eine neue Verkehrs- und Entwicklungsachse. Durch die neue und schnellere Verkehrsverbindung wird die Region für ansiedlungswillige Betriebe und Wohnraum suchende Menschen aus dem Wiener und Brünner Raum zunehmend interessanter. Die drei wesentlichen Standortvorteile der Region sind: die derzeit gute und in naher Zukunft noch bessere Erreichbarkeit sowie die Nähe zu den Ballungsräumen Wien und Brünn die herausragende Stellung der Region hinsichtlich Bildung und Qualifizierung durch die Schulstandorte Hollabrunn, Retz und Znaim die hohe Lebensqualität der Region (Natur, Kultur, Wein, Geschichte, Sicherheit, Klima) Unternehmen und Menschen werden früher oder später aufgrund dieser Vorteile vermehrt zuziehen. Für die Region macht es aber einen großen finanziellen Unterschied, ob dieser Zuzug früher und nicht später oder gar nicht passiert. Daher ist es notwendig, die Vorzüge der Region als Wohn- und Wirtschaftsraum in der Wahrnehmung der Zielgruppen zu verankern - sprich: Die Region muss sich bestmöglich vermarkten. Dabei müssen die Gemeinden mit vielen "Mitspielern" koordiniert zusammenarbeiten: ecoplus, Wirtschaftskammer, regionale Unternehmen, Gründerzentren, Grundstücksanbieter, Immobilienmakler, Immobilieneigentümer, Vermieter, Investoren - um nur einige zu nennen. Diese Aufgabe erfordert viel Geld, viel Zeit, fachspezifisches Know-how und - das Wichtigste - die Bereitschaft der Gemeinden der Region zur Zusammenarbeit. Jede Gemeinde für sich allein kann und wird diese Aufgabe nicht bewältigen.

Generelle Ziele

Die Region entlang der B303 vom Raum Hollabrunn bis zum Raum Znojmo gemeinschaftlich, professionell und aktiv als Wohn- und Wirtschaftsstandort vermarkten. Die Bedeutung und Wichtigkeit des Themas Standortentwicklung im Bewusstsein der Bewohner und der regionalen Akteure (Gemeinde, Unternehmen, Organisationen, Bildungseinrichtungen, …) verankern und deren Zusammenarbeit koordinieren und fördern. Kompetente und professionelle Anlaufstellen für Wohn- und Gewerbeflächensuchende schaffen bzw. erhalten. Planung für die Schaffung interkommunaler Gewerbegebiete Vernetzung von Gemeinden, Unternehmen und Bildungseinrichtungen zur Attraktivitätserhöhung des Wohn- und Wirtschaftsstandortes


Spezielle Ziele

Basisinformationen zu den Standorten aufbereiten und bereitstellen. Informationen zu verfügbaren Flächen und leerstehenden Objekten in den teilnehmenden Gemeinden bereitstellen Herausarbeitung der Standortvorteile (Nähe zum Raum Znojmo etc.) Konzeption u. Durchführung gezielter Marketing- & Werbemaßnahmen Aufbereitung und Produktion der notwendigen Werbemittel Qualifizierung von Standortbeauftragten in den Gemeinden Stärkung des Bewusstseins auf Gemeinde- und Regionsebene, zum Thema Standortentwicklung und dessen Bedeutung Nutzung von Synergien durch Zusammenarbeit aller relevanten Personen und Organisationen Erfahrungsaustausch mit den tschechischen Gemeinden

Aktueller Stand

Die Region W3 fungiert derzeit als Pilotregion im Projekt "SME AT-CZ Growing Potential"

Ziel des Projektes ist es in einem ersten Schritt anhand einer Studie den Mittelstand in Niederösterreich sowie in Südmähren zu charakterisieren. Es soll ein besonderer Fokus auf die Wachstumspotenziale und –hindernisse sowie auf die Analyse der Exportaktivitäten und grenzüberschreitenden Kooperationen der Unternehmen dieser beiden Regionen gelegt werden. Der erweiterte Heimmarkt steht im Mittelpunkt der Bemühungen, um eine weitere Intensivierung der Integration der Nachbarregionen voranzutreiben. Auf Basis dieser Erhebung werden in der Pilotregion Hollabrunn - Retz - Znojmo konkrete Maßnahmen und Aktivitäten gesetzt, um bestehende und neu zu gründende Klein- und Mittelbetriebe im Grenzraum hinsichtlich der Nutzung von Wachstumspotenzialen zu fördern und beim Abbau von bestehenden Barrieren zu unterstützen.

In der ersten Projektphase steht eine umfassende Analyse und Einbindung der mittelständischen Wirtschaft in Niederösterreich und der Tschechischen Republik im Vordergrund. Auf Grundlage einer empirischen Studie über Wachstumsverläufe von Klein- und Mittebetrieben, soll ein konkretes operatives Programm entwickelt werden, welches den Unternehmen auch an die Hand gegeben werden kann. Wichtig ist dabei der Erfahrungs- und Informationsaustausch mit den tschechischen Nachbarn, um effektive Maßnahmen für das Wachstum der mittelständischen Unternehmen erarbeiten zu können. Parallel dazu werden in enger Kooperation mit den Erstellern der Studie erste Maßnahmen für die Pilotregion erarbeitet und umgesetzt. Durch intensive PR-Arbeit werden die Unternehmer der Region für das Thema grenzüberschreitendes Wachstum sensibilisiert und so eine Bereitschaft zur Teilnahme an den Maßnahmen Workshops und Roundtables geschaffen. Die beiden Angestellten kümmern sich um die Erweiterung der bestehenden W3 Website und auch um das Design und den Inhalt von Printmaterialien. Networkingtreffen zu spezifischen Themen werden geplant und durchgeführt. In einem abschließenden Bericht werden die Ergebnisse der Studie mit den Erfahrungen der Pilotregion zusammengeführt, der auch ein Strategiekonzept für die Pilotregion Hollabrunn - Retz - Znojmo beinhaltet.

Weitere Informationen

Verein Interkom Hollabrunn - Retz - Znojmo 2070 Retz, Hauptplatz 30, Österreich, office@regionW3.eu, www.regionw3.eu

Standortbeauftragte Hollabrunn - Mag. Barbara Sturmlechner 2020 Hollabrunn, Josef-Weislein-Straße 11, Österreich, Tel. +43 664 523 39 26, hollabrunn@regionW3.eu

Standortbeauftragter Retz - Daniel Wöhrer 2070 Retz, Hauptplatz 30, Österreich, Tel. +43 2942 22 23 - 34, woehrer@regionW3.eu

Standortbeauftragte Znaim - Ing. Bohumila Radkovská, 669 22 Znojmo, Obroková 12, Tschechien, Tel. +420 515 216 235, Mobil +420 739 389 067, radkovska@regionW3.eu,

Projektmanagement, 2070 Retz, Hauptplatz 30, office@regionW3.eu